Praxis American Chiropractic / John Valenzuela DC
Praxis American Chiropractic / John Valenzuela DC

Geschichte

Die Heilmethode der Chiropractic wurde im Jahre 1895 in den USA von Daniel David Palmer, der in Davenport/Iowa lebte, begründet.

 

Viele Jahre lang sammelte und untersuchte er Skelettknochen, vor allem aber die Wirbelsäule. Sein Interesse galt der Beziehung der Wirbel zu dem, was sie beschützen. Er hatte den menschlichen Körper ausgiebig studiert und war sich daher bewusst, wie wichtig das Nervensystem ist. Er betrachtete sich selbst als Heiler und half vielen Leuten. Er wusste, dass die Nervenstränge alle Teile unseres Körpers versorgen und dass jene Nerven, die in der Wirbelsäule eingebettet sind, durch kleiner Löcher auf beiden Seiten der Wirbelsäule wieder heraustreten und ging davon aus, dass jene Nervenstränge, die aus irgendeinem Grund nicht in der Lage sind, normale Nervenimpulse weiterzugeben, das Gewebe, das sie zu versorgen haben, dadurch funktionell schädigen können (siehe Research Section, Henry Wendsor Studie 1921). Er wusste, dass bei einer Person, welche am Genick oder an der Schulter verletzt wird und dadurch ein oder mehrere Nervenstränge der Wirbelsäule verletzt sind, das Gewebe, das von diesen Nerven versorgt wurde, nicht mehr richtig funktioniert. Je größer der Schaden an diesen Nerven, desto größer auch der Verlust der Funktion des jeweiligen Gewebes.

 

Dies wurde D.D. Palmer klar, als ein älterer Mann zu im in Behandlung kam: Er legte den Mann bauchlings auf einen Tisch und untersuchte jeden Teil der Wirbelsäule sorgfältig. Er fand eine Stelle, die strukturell falsch ausgerichtet war (was später Subluxation genannt werden sollte) und möglicherweise eine normale Nervenfunktion behinderte. Er bezeichnete diese abnormale Nervenfunktion als ein Ungleichgewicht im Nervensystem. Er legte seine Hände auf die Wirbelsäule und übte einen Druck auf den betroffenen Wirbel aus. Bald wurde ihm der volle Zusammenhang zwischen der Wirbelsäule und ihrer Rolle als Beschützerin des Rückenmarks und allen etwa 29 von ihr abzweigenden Nervenpaaren klar: Der Mann, dessen Wirbel Palmer gerade eingerichtet hatte, bemerkte plötzlich, dass er seine Hörkraft wieder zurückerlangt hatte. Eine alte Verletzung hatte die Nerven auf eine Art und Weise beeinträchtigt, dass er jahrelang taub war. Durch Palmers Behandlung konnte er wieder hören. D.D. Palmer sagte dem Patienten, der dies ironischerweise gar nicht hören konnte, nicht, dass er seine Hörkraft wieder zurückerlangen würde. Er sagte ihm lediglich, dass ein Wirbel eingerichtet werden müsse, und indem er das tat, glaubte D.D. Palmer, dass er ein Gleichgewicht zwischen den Nervenbahnen wiederherstellen würde. Er bezeichnete diesen neurologischen Fluss vom Gehirn zu allen Teilen des Körpers Nerventonus.

 

Als weltweit drittgrößter Heilberuf neben der Schul- und Zahnmedizin nimmt die Chiropractic heute eine wichtige Position zwischen Orthopädie, Neurologie, Innerer Medizin und Rheumatologie ein. Ihre Wirkungsweise und Effektivität ist wissenschaftlich nachgewiesen. Sie kann im Gesundheitswesen die Aufgabe übernehmen, Patienten mit wirbelsäulenbedingten Problemen auf natürlichem Wege zu helfen.

 

Eingehende wissenschaftliche Studien und über 100 Jahre Patientenbetreuung durch ausgebildete Chiropraktiker zeigen auf, dass D.D. Palmer eine wirklich einzigartige Methode entdeckt hatte, welche die Heilkräfte des Körpers stimuliert - und zwar gänzlich ohne Zuhilfenahme von Medikamenten oder chirurgischen Eingriffen. D.D. Palmer erkannte, dass ein Chiropracticer dem Körper helfen kann, indem er/sie falsch ausgerichtete Wirbel ausfindig macht und darauf einen bestimmten Druck in eine bestimmte Richtung ausübt. Der Körper nimmt diese Energie auf und stellt den normalen Nerventonus wieder her, welcher wiederum ein Gefühl des Wohlbefindens bei den betroffenen Organen und den Gewebezellen des Körpers bewirkt. Nervenimpulse im Rücken können aber auch über einen langen Zeitraum in ihrer Funktion behindert sein, ohne dass eine Person je Beschwerden verspürt - ein Gewebe kann praktisch schon erkrankt sein, ohne dass die betroffene Person Symptome hat. Alle Behandlungen geschehen ganz ohne Medikamente und chirurgische Eingriffe, und somit ist die Chiropractic ein ganz und gar natürlicher Weg zur Gesundheitsvorsorge.

Hier finden Sie mich

PRAXIS GÜTERSLOH
Neuenkirchener Str. 64
33332 Gütersloh

Praxiszeiten

GÜTERSLOH



Montag + Mittwoch

09:00 bis 13:00 Uhr

 

Dienstag + Donnerstag

09:00 bis 13:00 Uhr

15:00 bis 18:00 Uhr

 

 

Kontakt

Rufen Sie einfach an und vereinbaren einen Termin

 

GÜTERSLOH

+49 5241 2116680

 

 

oder senden eine E-Mail an

 

info@american-chiropractic.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Praxis American Chiropractic