Die Behandlung - sicher und schmerzfrei

You are here: Home » Chiropractic » Die Behandlung – sicher und schmerzfrei

Das chiropractische Einrichten der Wirbelsäule ist sicher und schmerzfrei

Chiropracticer betrachten jeden Patienten als einzigartig und stimmen die Behandlung daher individuell ab. Deshalb sind Chiropracticer darauf spezialisiert, die Wirbelsäule auf mehrere verschiedene Arten einzurichten, um den gesundheitlichen Bedürfnissen jedes Einzelnen zu entsprechen. Nach der ersten Visite entscheidet der Chiropracticer, welche Einrichtungsmethode für den Patienten jeweils die beste ist.

Gelenkbeweglichkeit und Wirbelsäulenstatik wiederherstellen

Nach der Anamnese und Diagnose folgt die Behandlung. Kernstück der chiropractischen Tätigkeit ist die gezielte manuelle Behandlung gestörter Gelenke, wobei das betreffende Gelenk leicht über seine normale Bewegung hinaus bewegt wird, jedoch ohne das hierbei seine anatomischen Grenzen überschritten werden. Oft ist hierbei ein leichtes Knacken zu hören – dies ist jedoch für den Erfolg nicht ausschlaggebend. Es erfolgt aber kein Einrenken, d.h. es werden keine Wirbel verschoben, und es kann nicht zu einem “überdehnen” oder “ausleiern” des Bandapparates kommen.

Die Chiropractic ist fundamental. Sie will nicht die Symptome, sondern die Ursache des Leidens beseitigen, indem sie die Gelenkbeweglichkeit oder die Wirbelsäulenstatik wiederherstellt, wenn diese gestört sind. Die Funktion des Nervensystems wird normalisiert. Die Selbstheilungskräfte können sich somit entfalten.

 

Wie behandelt ein Chiropractor?

Durch die chiropractischen Behandlungen, die nur »mit der Hand« durchgeführt werden, wird die Funktion des Bewegungsapparates wiederhergestellt.
Die Behandlungen sind sanft, gezielt, schmerzfrei und individuell auf jeden Patienten abgestimmt.

Diese Maßnahmen werden »Justieren« genannt und sind nicht mit »Einrenken« zu verwechseln.

ln Amerika ausgebildete Chiropractoren sind in der Lage, die Fehlstellungen des Körpers durch Anamnese und Untersuchung zu erkennen. Dadurch wird es möglich, die spezifischen Aufgaben der Gelenke genauestens zur korrigieren -eine Korrektur ohne Narben und Nebenwirkungen.

Die Behandlungen sind gezielt auf die Verfassung des Patienten und die Dauer und Intensität der Beschwerden ausgerichtet. Sie bestehen aus der akuten Primärphase, der korrigierenden Phase und der Kontrollphase.

Wenn die Ursachen der Beschwerden beseitigt werden, verschwinden folglich auch die Symptome und werden nicht mit Hilfe von Spritzen oder anderen Medikamenten, wie beispielsweise Schmerzmitteln, die teilweise starke Nebenwirkungen haben, unterdrückt.

 

Show Comments